#Hamlet⎪Komplex // 19. Juni 2018 Schauspiel Köln

Am kommenden Dienstag, den 19. Juni, nun veranstalten wir aus diesem Anlasse die öffentliche Diskussion „HamletKomplex“ zu Theater, Politik und Gesellschaft. Es diskutieren:
Beate Heine (Chefdramaturgin, Schauspiel Köln)
Elena Philipp (nachtkritik.de)
Habbo Knoch (Historiker, Universität zu Köln)
Peter W. Marx
Moderation: Sascha Förster and Katharina Görgen.
Die Veranstaltung findet am 19. 6. um 18.00h in der Außenspielstätte des Schauspiels Köln am Offenbachplatz statt.

Die Zeit ist aus den Fugen? Die Zeit ist aus den Fugen!

 

Hamlets Feststellung scheint in unserer Zeit eine weit verbreitete Diagnose zu sein: So inszeniert sich Christian Lindner als liberal-melancholischer Prinz in Hamlet-Pose, während andere das vermeintliche Chaos als Legitimation für die eigene Selbstermächtigung halten. Was aber vermögen Kunst, Literatur, Theater tatsächlich, um der Gegenwart auf die Spur zu kommen?

Hamlet war und ist ein Sehnsuchtsstück der Deutschen – ein Spiegel der Identitätspolitik und ein Mittel der Gegenwartsanalyse. Shakespeares Prinz ist ein viel zitiertes Prisma kollektiver Identität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.